Projekte des P-Seminars Umwelt in den Schuljahren 2019/20 und 20/21

Gruppe 1: Green Shop

November 2019: Ziel unserer Gruppe ist es, ein Konzept für einen regelmäßigen Verkauf von regionalen Produkten oder umweltfreundlichen Produkten an unserer Schule zu erstellen. Dabei wollen wir schon bestehende Initiativen (z.B. Imkerei, Upcycling, umweltfreundliche Schulmaterialien)aufgreifen, eventuell erweitern und an unserer Schule etablieren.

November 2020: Die Green Shop Gruppe hat ein ausführliches Konzept für einen schulischen Umweltladen erstellt und sich dabei mit wichtigen Fragen auseinandergesetzt:

Welche Produkte können im Rahmen des Umweltladens angeboten werden?

Wie kann eine Schülerfirma, die den Umweltladen trägt, aufgebaut werden?

Nach Abschluss des Seminars werden die Überlegungen hier veröffentlicht.

Gruppe 2: Landwirtschaftliche Projekte am Gmünder Hof

November 2019: Wir wollen einen ersten Beitrag zur Kooperation des Gymnasiums Weilheim mit dem Gmünder Hof leisten, indem wir mit Klassen kleine landwirtschaftliche Projekte am Hof durchführen und so die Möglichkeit schaffen, nachhaltige Landwirtschaft für Schüler greifbar zu machen.

November 2020: Gemeinsam mit einigen der Umweltscouts wurde im Oktober 2020 ein erstes Hochbeet am Gmünder Hof gebaut. Darüber hinaus wurden Flächen für einen Gymnasium Weilheim Acker geprüft. Das Seminar erstellt nun eine Bauanleitung für Hochbeete und einen möglichen Anbaukalender für den Schulacker.

Gruppe 3: Umweltaktionen an der Schule

November 2019: Unsere Gruppe möchte über das ganze Schuljahr verteilt und über alle Jahrgangsstufen gestreut Aktionen planen und durchführen (Pflanzaktionen, Ramadama, Upcycling etc.). Dazu können auch Infoabende zu Umweltthemen oder Podiumsdiskussionen gehören.

November 2020: Nach einem gelungenen und gut besuchten Vortrag zum Thema Klimawandel in der Aula des Gymnasiums im Januar 2020, bei dem der ehemalige Leiter des Meteorologischen Observatoriums Hohenpeißenberg, Herr Dr. Winkler mit Hilfe interessanter wissenschaftlicher Abbildungen Ursachen und Folgen des Klimawandels anschaulich vor Augen führte, folgen nun im Herbst 2020 weitere Projekte der Gruppe. Neben der Erstellung eines Konzepts für die Berechnung des ökologischen Fußabdrucks der Schule, möchten die Schüler Im Rahmen eines „Zero Waste Days“ am 26.11.2020 das Thema Müllvermeidung aufgreifen.

Geo Smart 11

Die Schüler des Profilfachs Geo Smart haben für das Schuljahr 20/21 u.a. folgende Reportagen geplant:

Wie steht es um den Wald in der Region um Weilheim? Eine Erkundung und Bestandsaufnahme mit dem Förster Christian Schuller, Leiter der Städtischen Forstverwaltung

Gletscher- und Permafrostentwicklung in den Alpen: Eine Analyse der Ursachen, Folgen und der wissenschaftlichen Erkenntnisse an der TU München

Ammer: Gewässerverschmutzung und Gewässerschutz in Kooperation mit dem Wasserwirtschaftsamt

Wahlunterricht Experten der 7. Jahrgangsstufe

Die Experten unter Leitung von Frau Vogel befassen sich in diesem Schuljahr mit dem Thema „Wasser“. Dabei soll vor allem auch intensiv mit anderen Fächern zusammengearbeitet werden. Das Thema bildet damit auch einen Schwerpunkt unserer diesjährigen Umweltschulbewerbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.